Skip to content

Mittwoch, 16. Januar

Das Ultimatum ist abgelaufen. Nichts ist passiert. Warum auch? Alles ist gut abgelaufen. Schweiß und Urin gut abgelaufen, Badewasser abgelaufen, ich bin sauber. Mein Herz ist klein und ich bin rein will immer die brave Hilde sein. Tatsächlich wage ich es zum ersten Mal, in der eiskalten Wohnung zu duschen. (Ein Ersatzofen von Ediths Eltern ist leider auch kaputt, und den zweiten Ersatzofen weiß niemand zu bedienen.) – Zu dumm, ich von deutscher Erziehung, wir haben die Badewannenkultur. Süden und Osten und die ganze junge Generation leben in Duschkultur. Ich habe schon gehört, wie hier einer sagte: "Die Dusche war kaputt, ich musste ein Bad nehmen." – Während ich mich so gerne in einer Wanne voll dampfendem Wasser einmal richtig aufwärmen lassen möchte, anstatt von einem womöglich kalkverkrusteten Duschkopf abgespritzt zu werden, der zwei Strählchen kochend heißes und ein Strählchen eisiges Wasser auf meine arme Haut und eins quer zu Wand und Decke schießt.

[…hier kommt ein ausgiebiger Streit zwischen Hilde und Uri…]

Ich fahre mit Bus 9 an den Strand. Die breite Treppe vom Pizza-Rondell hinab zum Meer zum schäumenden grünen Grau mit Blick gegen Jaffo: Hier ich mit BEIDEN SCHÖNEN SÖHNEN, an einem Tag wie diesem, vor fünf Sommern, als sie nach einem Jahr Kibbuz zum Militär eingezogen wurden…

Heute ist alles leer, Tische, Treppe, Restaurant, Strand; ein einsamer Kellner schaut mich fragend an – ich gehe vorbei, mit Handtasche und Gasmaske. Fünf Minuten bleibe ich unten am Kai-Geländer stehen, lasse die Wellen atmen, die Gischt heranschlüpfen: zwei drei Menschen gehen über den Sand –

Genug.

Ich habe den Seh gesehen. Genug. Zurück zur Arlosorow, ohne mich umzuschauen. Und wieder zu Hause, wie vorgenommen, stracks quer durch die Wohnung direkt ins Bett. Uri liegt bei offener Tür bäuchlings auf dem seinen und schläft. Edith ist ausgegangen.

Abends klappt es erst nach etlichem Geplänkel, daß wir uns aussöhnen. Schwer, in solchen Zeiten miteinander umzugehen… Endlich die innige Umarmung…

.

.

.

MUTTER ZWISCHEN DEN FRONTEN

.

.

und auch das:

abigail-umschlag2

//

להגיב

כתיבת תגובה

הזינו את פרטיכם בטופס, או לחצו על אחד מהאייקונים כדי להשתמש בחשבון קיים:

הלוגו של WordPress.com

אתה מגיב באמצעות חשבון WordPress.com שלך. לצאת מהמערכת / לשנות )

תמונת Twitter

אתה מגיב באמצעות חשבון Twitter שלך. לצאת מהמערכת / לשנות )

תמונת Facebook

אתה מגיב באמצעות חשבון Facebook שלך. לצאת מהמערכת / לשנות )

תמונת גוגל פלוס

אתה מגיב באמצעות חשבון Google+ שלך. לצאת מהמערכת / לשנות )

מתחבר ל-%s

%d בלוגרים אהבו את זה: